HUMANIAX Pressebereich





HUMANIAX bietet ab sofort einen deutschlandweit einmaligen Service: Individuelle Videoprofile von Kandidaten

HUMANIAX faces ist ein bis dato einmaliger Service, denn Bewerbervideos erhöhen die Chancen für eine erfolgreiche Vermittlung deutlich.

Der erste Eindruck zählt. Das gilt auch und vor allem im Recruiting-Prozess. Doch oftmals sagen Bewerbungsunterlagen auf Papier nicht alles und ein vielleicht idealer Bewerber wird zu früh ausgeschlossen. Der Kölner Personalvermittler HUMANIAX bietet seinen Kunden deshalb ab sofort neben den üblichen Kandidatenprofilen zusätzlich individuelle Videoprofile der zu vermittelnden Bewerber. Damit erhalten die Unternehmen erstmals eine völlig neue Möglichkeit, noch umfassendere Informationen zu einem Kandidaten zu gewinnen. Die Entscheidung für oder gegen ein Einstellungsgespräch wird einfacher, wenn man die betreffende Person vorher per Bewegtbild kennenlernen kann. Das spart Zeit und Geld.

Auch für Bewerber sind die neuen und in Deutschland bislang einmaligen Bewerbervideos mit dem Namen HUMANIAX faces eine große Chance, über Zeugnisse und sonstige Unterlagen hinaus zu glänzen und den Personalchef per Video-Interview zu begeistern. Bewerbervideos an sich sind nicht neu. Bislang boten Dienstleister und Filmproduktionsfirmen diese Kurzfilme den Jobsuchenden an, um ihre Chance auf eine Stelle zu erhöhen. Die Produktion der Filme ist in der Regel mit viel Geld verbunden. Die Personalexperten von HUMANIAX gehen einen anderen Weg: sie bieten interessierten Bewerbern die kostenlose Erstellung eines professionellen Zwei-Minuten-Videos vor Ort in Köln an mit dem Ziel, den Bewerbungsprozess sowohl für den Kandidaten als auch für das suchende Unternehmen effektiver zu gestalten.

„Ein Film von zwei Minuten mit einem Kurzinterview kann den Eindruck von einer Person mehr prägen als 1000 geschriebene Worte. Dabei können wir die Fragen sogar im Vorfeld mit unseren Kunden individuell abstimmen. So möchten wir erreichen, dass unsere Unternehmenskunden die bestmögliche Entscheidungs-grundlage für oder gegen eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen. Deshalb produzieren wir die Videoprofile der Bewerber und ermöglichen den Kunden, einen ersten visuellen Eindruck von der Person, noch bevor es zum persönlichen Kennenlernen kommt“, erklärt Frank Redenius, Geschäftsführer bei HUMANIAX das neue Konzept HUMANIAX faces.

Die Erstellung eines Bewerbervideos ist sowohl für den Bewerber als auch für das Auftrag gebende Unternehmen kostenlos. „Wir verfolgen hier natürlich ein klares Ziel. Je mehr die Kunden über die von uns vermittelten Kandidaten wissen, desto höher ist die Chance, dass es passt. Und das ist wichtig für unsere Reputation“, ergänzt Gunther A. Wüst, ebenfalls Geschäftsführer bei HUMANIAX. Fakt ist, dass die bis heute üblichen schriftlichen Kandidatenprofile mit Zeugnissen und Bewertungen keinen Aufschluss über den Menschen an sich geben können. Fakt ist auch, dass sich Menschen auf Basis visueller Bilder innerhalb weniger Sekunden einen für die Zukunft entscheidenden Eindruck machen. Zudem ist bewiesen, dass Bewegtbilder vom Betrachter sehr gut erinnert werden, besser als beispielsweise ein Text oder ein reiner Audio-Beitrag. Vor diesem Hintergrund sind Bewerbervideos gerade in Zeiten von YouTube, Facebook oder Vimeo das richtige Mittel, um die richtigen Kandidaten mit den richtigen Unternehmen zeitgemäß und passend zusammen zu bringen.